eforny_slider7.png

Compliance

Das Wort Compliance (englisch für Einhaltung, Befolgung) bzw. Regelkonformität steht für die Einhaltung von Verhaltensmaßregeln, Gesetzen und Richtlinien – für diese stehen wir ein.

Risikominimierung, Effizienz- und Effektivitätssteigerung sind die vorrangigen Ziele von Compliance für uns und unsere Mandanten.

Für die Durchführung der betrieblichen Compliance-Aktivitäten ist die Etablierung spezifischer Prozesse erforderlich. Es handelt sich dabei um Metaprozesse, die sich auf die Unterstützung und risikoorientierte Steuerung der originären Geschäftsprozesse beziehen. Wesentliche Compliance-Prozesse sind somit die Risikoanalyse, die Abweichungsanalyse, der Umgang mit Ausnahmesituationen und Prozesse der Eskalation. Hierbei unterstützen wir unsere Mandanten in allen Facetten und  mit allen Strategien.

Vergleichbar mit den Standards für Qualitätsmanagementsysteme (Zertifizierung nach ISO 9001) und angelehnt an den Standard TR CMS 101 enthält ein Compliance-Managementsystems Aussagen über das Festlegen von Verantwortlichkeiten, die Bereitstellung von Ressourcen, die Durchführung von Audits und über die Notwendigkeit der kontinuierlichen Verbesserung. Im Sinne einer ganzheitlichen Sichtweise von Compliance berücksichtigt der Standard auch die Aspekte „Organisationskultur“ und „Kommunikation“ – zwei Pfeiler unseres Leitbildes.

Wenn Ihnen diese Einstellung für die Qualität unserer Arbeit für unsere Mandanten auch wichtig ist, dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Geschäftsführung und Team warten auf Ihren Anruf oder eine Nachricht.